Freitag, 10. August 2012

Bastelanleitung zur Peek-A-Boo Einladungskarte zur Kindergeburtstags-Gruselparty

Hatte Euch ja am 08.08. versprochen noch eine Bastelanleitung mit deutschen Maßen zu meiner Peek-A-Boo Einladungskarte zu machen.

Nun denn, dann versuch ich mal mein Bestes....

Das ist die Karte, die ich Euch nun Schritt für Schritt vorstellen möchte.

Zunächst benötigt Ihr zwei Stück Farbkarton mit den folgenden Maßen:

28cm x 14cm
und
15,5 cm x 14cm

Das größere Stück Farbkarton falzt Ihr an der längeren Kante bei 9cm und bei 18cm.
Das kleinere Stück falzt Ihr ebenfalls an der längeren Kante bei 4,5cm.


Nun bitte alle Falzlinien mit dem Knochefalter nachfalten.
Das größere Stück Farbkarton wird mit der Zieharmonika-Technik, das heißt erst in die eine und dann in die andere Richtung, gefaltet.
Den Rücken der Karte bildet dabei das längere Stück des schwarzen Kartons, das ca. 1cm überstehen sollte, wie auf diesem Bild.

Später werden die beiden Kartenstücke wie folgt zusammengefügt.

Jetzt wird bei dem kleineren Kartenstück das erste Loch gestanzt und zwar mit der Stanze "Kreis 1 1/4".
Dazu faltet Ihr die kurze Lasche um und schiebt die Stanze bis zum Anschlag nach unten. Wichtig ist, dass Ihr das Stanzloch direkt neben der Laschenkante positioniert, wie auf diesem Bild.

Dann könnt Ihr das kleine Stück Karton auf das Große legen - und zwar so, wie sie später zusammengeklebt werden - und so das zweite Loch aus dem größeren Stück Karton ausstanzen.

Wichtig ist hier natürlich, dass die beiden Stücke Farbkarton exakt aufeinander liegen.

Und zu guter Letzt wird das dritte Loch im größeren Farbkarton ausgestanzt. Dazu faltet Ihr einfach die beiden kürzeren Seiten übereinander. Anhand des bereits ausgestanzten Loches könnt Ihr sehen, wo Ihr nochmal stanzen müsst. Wichtig ist, dass aus dem längsten Teil, der den Kartenrücken bildet, nichts ausgestanzt wird.

Kleiner Tip: Bevor Ihr die Karte zusammensetzt oder gar außen mit 3D-Elementen verziert, solltet Ihr alles was Ihr innen verzieren wollt beenden, da es sonst mit Kleben und Stanzen schwieriger werden könnte.

Für meine Karte heißt das, erst innen das (Designer)papier aufkleben und die Löcher wieder ausstanzen.

Maße des Papiers

Limone: 7cm x 13,5cm
DSP LIDL: 8,5cm x 13,5cm


Das Gleiche könnt Ihr auch schon auf dem kleineren Stück Farbkarton, der Kartenfront, machen.

Maße des DSP für die Kartenfront: 10,5cm x 13,5cm

Jetzt nur noch Innen fertig ausgestalten...

...und dann könnt Ihr die beiden Stücke Farbkarton endlich zu einer Karte zusammenfügen.

Ihr erinnert Euch, so wird die Karte zusammengeklebt.
Am besten bringt Ihr auf dem Stück des schwarzen Kartons, auf den der Grüne aufgeklebt wird auch ein bischen doppelseitiges Klebeband an. Das hält dann bombenfest. Denn die Karte wird sicherlich wg. dem tollen Trick öfter auf- und zugeklappt werden. Und es wäre doch schade, wenn sie dann irgendwann auseinanderfällt.

Beim Zusammenkleben müsst Ihr dann wieder darauf achten, dass beide Stücken exakt aufeinanderliegen.

Jetzt könnt Ihr die Front nach Belieben verzieren.

Für meine Karte habe ich für die Front wieder ein Stück DSP von LIDL gewählt.
Die Maße der limonengrünen Kachel sind 10cm x 5,5cm und die der weißen Kachel sind 7cm x 5cm.

Der Stempel wurde mit dem Mischstift coloriert und ist aus dem Gastgeberinnenset "Liebevolle Grüße".

Für den Ring in Calypso um das Loch habe ich zuerst einen Kreis aus einem Stück Farbkarton mit der Kreisstanze 1 1/4 ausgestanzt und dann hierüber nochmals mit der Kreisstanze 1 3/4.

So kann man am besten sicherstellen, dass der Ring gleichmäßig dick wird.

So jetzt müssen nur noch die Löscher ausgestaltet werden, die ja schließlich den Trick ausmachen.

Dazu faltet Ihr am besten die kurze, grüne Lasche, die an der Front übersteht nach oben weg bevor Ihr die Karte aufklappt.


Nur so bekommt Ihr beim Aufklappen der Karte, durch das Loch auf der rechten Seite freie Sicht auf den schwarzen Kartenrücken.


Jetzt stanzt Ihr einen Kreis mit der Kreisstanze 1 1/4 aus und bestempelt, beschriftet, verziert ihn. Dann könnt Ihr ihn direkt durch das Loch durch, auf den Kartenrücken aufkleben.


Jetzt kann die grüne Lasche des Deckels wieder nach hinten umgeklappt werden, so dass beim Öffnen der Karte diese durch das rechte Loch zum Vorschein kommt.

Hierauf klebt Ihr dann Euer zweites Kreismotiv.
Bildunterschrift hinzufügen

Das Gespenst habe ich zuerst mit dem dünnen Ende des schwarzen Stampin Write Markers aufgemalt

und dann mit dem dicken Ende des Markers den Hintergrund und die Augen schwarz ausgemalt.

Damit die kleine grüne Lasche nicht so einfach rausrutscht und die Karte einfach besser zusammenhält, kann man an der Falzlinie zwischen Kartenrücken und Mittelteil ein Stück doppelseitges Klebeband anbringen.

Hier noch ein Foto, auf dem man ganz gut erkennen kann wie der Trick funktioniert.

Und weil mir die besonders gut gefällt, hier nochmal die Vorderseite.

Wenn ich alle 7 Stück fertig habe, poste ich nochmal ein Gruppenfoto.


So, hoffe dass alles gut verständlich ist und wünsche viel Spaß beim Nachbasteln.
Falls Ihr doch noch Fragen habt, könnt Ihr mich natürlich gerne anmailen oder anrufen.

Kommentare:

  1. Hallo Christie,
    heute bin ich auf deinem Blog gelandet und finde du machst sehr tolle Anleitungen, so verweile ich mal noch kurz hier und seh mir deine Werke an. Um keine neuen Anleitungen zu verpassen hab ich mich gleich als Leser eingetragen.
    Liebe Grüsse
    gaby

    AntwortenLöschen
  2. Habe durch Zufall (Google-Suche *gg*) deine Seite gefunden. Vielen Dank für die tolle Anleitung. Werde sicher öfter hier vorbeischaun.
    Danke

    AntwortenLöschen
  3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebes Borstentierchen,
      hatte Deinen Kommentar 2x auf dem Post und wollte einen davon löschen. Dabei sind jetzt wohl leider beide verschwunden. Das tut mir schrecklich leid. Ich habe Deine Frage noch per Mail und versuche sie trotzdem zu beantworten. LG Christie

      Löschen
    2. Also hier mein Versuch...
      Das größere Stück Farbkarton ist in meinem Beispiel ja das Schwarze. Die längere Kante ist 28 cm lang. Wenn du diese lange Kante waagerecht vor dir liegen hast, musst du von der linken oberen Ecke 9 cm nach rechts abmessen. Hier setzt du das erste Mal an zum Falzen von oben nach unten. Das zweite Mal dann bei 18 cm. Das gleiche Prinzip gilt für den kleineren Karton.
      Hoffe das war hilfreich und viel Spaß beim Nachbasteln. Liebe Grüße Christie

      Löschen
  4. Nach unzähligen Videos war ich so traurig weil es nie klappte. Durch deine Anleitung aufs erste mal. Vielen Dank. Du hast einen neuen Follower. Gibt's dich auf facebook?

    AntwortenLöschen
  5. Danke wie gesagt deine Anleitung ist super damit hab ich es sofort geschafft

    AntwortenLöschen