Freitag, 31. August 2012

Gute Besserung - In{k}spire_me Challenge 060

Ich war soooo traurig, dass ich bei der letzten Challenge von In{k}spire_me nicht teilnehmen konnte :-(((.

Der tolle Sketch von Kirstin hat mich aber trotzdem zu einem kleinen Werk inspiriert :-). Romy hatte ja eine geschlechtsneutrale Karte zur Geburt bei mir bestellt (mein Post vom 28.08.12). Kirstins Sketch war da eine tolle Inspiration. Da ich aber dann doch nur zwei Kreise gemacht habe und die Schleife auch nicht senkrecht sondern diagonal angebracht habe, hatte ich den Sketch für meinen Geschmack doch etwas zu sehr abgewandelt, um noch damit an der Challenge teilnehmen zu können. Aber Kirstin, trotzdem vielen Dank für die Ideenvorlage. Leider habe ich zur Zeit so viel um die Ohren, dass ich nicht dazu gekommen bin noch eine weitere Karte zu werkeln. :-(

An der akt. Challenge muss ich aber umbedingt teilnehmen, da mir die Farben so super gut gefallen. Deshalb hab' ich mich noch gestern Nacht aufgerappelt und hab' noch etwas gewerkelt, obwohl ich eigentlich hundemüde war *gähhhhn*.

Und das ist dabei entstanden.



Hier ist mal wieder meine Stanze "Blütenblätter" zum Einsatz gekommen. Die hat eindeutig viel zu lange im Schrank geschlummert.

Die Blätter in Savanne sind aus dem Set "Autumn Splendor". Leider habe ich dieses tolle, herbstliche Set nicht im neuen Jahreskatalog von SU entdecken können. Hatte eines der anderen Blätter ja letztens (Post vom 22.07.12) auch für eine Trauerkarte verwendet. Also wenn Euch das Set auch so gut gefällt wie mir, dann schlagt besser schnell zu.
Ich gebe in den nächsten Tagen bekannt wann ich meine letzte Sammelbestellung für den alten Katalog aufgebe.

Der Spruch "Gute Besserung" ist aus dem Set "In Gedanken bei Dir".

Und das war übrigens die Farbvorgabe von Marion.

Dienstag, 28. August 2012

geschlechtsneutrale Babykarte

Romy hat mal wieder eine Babykarte bei mir bestellt. Sie sollte weder rein rosa noch rein blau sein.

Habe zwei Karten für sie entworfen. Das hier ist die Erste in etwas kräftigeren Farben.





Die Stempel sind aus dem Set "Little One". Ich habe sie mit Mischstift und den Hintergrund der Kreise mit dem Wassertankstift coloriert.

Das Designerpapier ist aus dem Gastgeberinnen-Set "Heitere Momente". Das Papier finde ich super schön, weil es so tolle kräftige und leuchtende Farben hat. Falls Ihr das DSP auch so gut findet und es noch nicht habt, solltet Ihr schnell nochmal eine Stempel-Party ausrichten. Das DSP wird es nämlich mit Sicherheit nicht im neuen Katalog ab 01.10.12 geben.

Montag, 27. August 2012

originelle Verpackung für gruselige Trophäen - Origami-Box für Geburtstagskinder

Ich bin mal wieder fleißig gewesen für den Geburtstag meines Sohnes.

Hatte Euch ja gesagt, dass ich mir für den Ablauf der Party eine Geschichte überlegt habe.
Kurz umrissen:
Ich verkleide mich als gruselige Oberhexe und alle Kinder, die kommen sollen große Monster werden und müssen dafür bei mir in die Lehre gehen. Um überhaupt bei mir lernen zu dürfen, müssen sie erstmal eine Mutprobe bestehen. Wenn sie das erfolgreich absolviert haben, bekommt jedes Kind seinen persönlichen Button "Monster in Ausbildung" (s.mein Post vom 20.08.12). Dann habe ich noch zwei Aktivitäten - für jedes Lehrjahr eine - geplant. Als Belohnung gibt's gruselige Süssigkeiten aus 'nem Internetladen, der auch Halloween sweets vertickt. Und wenn die Lehre erfolgreich abgeschlossen ist, bekommt jedes Kind eine Gruseltrophäe. Und damit das Ganze dann, dem feierlichen Anlass entsprechend, auch noch etwas mehr hermacht, hab ich für die Trophäen kleine Origami-Boxen gebastelt.


Mit dem Set "Make a Monster" habe ich für jedes Kind wieder sein persönliches Monster gestempelt.

Außerdem ist die Box noch mit der Fledermaus aus dem Set "Every Little Bit" und den Augen aus dem Set "Make a Monster" verziert.
Die Verzierung mit den einzeln gestempelten Augen finde ich total cool!!!
Mit der 1 1/4 Kreisstanze, einem Schwamm und etwas schwarzer Tinte habe ich noch einen kleinen Mond für die Box kreiert und darauf eine weitere Fledermaus gestempelt. Ich weiß der Mond kommt hier auf dem Bild nicht so toll raus.

Diese Boxen sieht man zur Zeit überall im Netz. Ich finde sie so toll weil es eben nicht einfach nur Boxen mit Deckel sind, sondern die Box quasi Flügel hat, die sich nach Links und Rechts öffnen.

Und das ist eine der vier unterschiedlichen Trophäen, die ich für die Kinder habe. Der Kopf sitzt auf einer Feder. Und wenn man den Kopf runterdrückt, saugt sich der Saugnapf erstmal am Boden fest und...
...löst sich dann natürlich nach ein paar Sekunden, weil die Spannung zu groß ist. Dann springt einem das Teil entgegen. :-)))

Leider funktioniert es nicht, dass ich das Teil in der Box gespannt verschenke :-(, weil das gute Stück beim Aufspringen so viel Kraft entwickelt, dass es mir jedes Mal die Box sprengt.
Ist aber trotzdem ein netter Geck für die Kleinen.

Oder was meint Ihr?

Eine schöne Anleitung für solche Origami-Boxen findet Ihr übrigens bei
Kathleen Hopperstad in Youtube.

Freitag, 24. August 2012

Blog Candy bei Marion Gissing

Hier ist ein Blog und ein Blog-Candy, die ich Euch nur wärmstens ans Herz legen kann.

Marion Gissing hat einen tollen Blog auf dem sie regelmäßig wunderschöne Kreativwerke aus Papier vorstellt. Sie ist auch Mitglied des Design-Teams vom In{k}spire_me Challengeblog, von dem ich ja nun schon 'ne Weil Fan bin.

Und hier geht's zum Candy-Beitrag von Marion, der Ihr hier zu fast 100.000 Clicks (Ist das nicht der Wahnsinn!!!) gratulieren könnt.
Ihr findet in meiner Sidebar unter diesem Bild auch noch einen Link.

Donnerstag, 23. August 2012

Tizzy Tuesday Challenge "Pedal Presents" - Clean and Simple Stamping 204

So, bei der akt. Tizzy Tuesday Challenge kann ich endlich wieder mitmachen, da ich das Set "Pedal Presents" glücklicherweise mein Eigen nenne.

Das Fahrrad ist ganz klasse und ich habe damit ja auch kürzlich erst die Endloskarte für meinen Sohn verziert (Post vom 09.08.12).

Da ich bei Tizzy jetzt aber schon so viele schöne Fahrrad-Karten gesehen habe, wollte ich bewusst eine Karte mit einem anderen Schwerpunkt gestalten.

Auf der Suche nach einem Sketch bin ich bei Clean&Simple Stamping hängengeblieben. Und bei diesem Sketch

kamen mir sofort die Lufballons aus dem Set "Petal Presents" in den Sinn.
Und so ist dann dieses Werk entstanden - Mein Beitrag zu den o.a. Challenges:

Habe den Stempel "Alles Gute" aus Allerlei Anlässe mit dem Versamarker ausgemalt und dann mit Gold embosst. Nachdem ich die Luftballons gestempelt und mit dem Mischstift coloriert hatte, habe ich mit dem Versamark Stempelkissen den Rand der weißen Kachel benäßt und alles wieder mit Gold embosst. Damit auch die Luftballons schön leuchten, habe ich alle mit "Crystal effects" glasiert und zum Schluss noch ein paar rote Ballons mit Dimensionals hervorgehoben.

Mittwoch, 22. August 2012

Neuer Versuch zum Thema Trauerkarte

Hallo Ihr Lieben!

Mir läßt das Thema Trauerkarten immer noch keine Ruhe und zum nächsten Bastelabend am 06.09.12 kommt ja auch noch Christine vorbei, die zu diesem Thema in Massenproduktion gehen will.

Ich möchte mich nochmal für die lieben Kommentare und Tips zu meinem letzten Versuch bedanken.
Vielen vielen Dank!

Annemaries Kommentar hat bei mir dann den Aha-Effekt ausgelöst. Sie schrieb, dass  für sie Trauerkarten immer zweifarbig sind. Und wenn ích es recht bedenke, waren auch immer die zweifarbigen, schlichten Karten die, die mir im Netz am besten gefallen haben. Ich habe krampfhaft versucht, mich dagegen zu wehren weil ich für die Trauernden umbedingt etwas Besonderes erschaffen wollte. Als ich das für mich erkannt hatte, konnte ich viel entspannter an meinen nächsten Versuch gehen. Und siehe da, es ist eine Karte entstanden, die mir ohne Wenn und Aber einfach gut gefällt.
 

Eine dritte Farbe konnte ich mir auch hier nicht ganz verkneifen. Eine der Blüten habe ich in dezentem Zartblau coloriert. Das ist für mich einfach ein Symbol der Hoffnung in einer so traurigen Zeit.

Der wunderschöne Blumenstempel ist übrigens aus dem Set "Glaube einfach".

Montag, 20. August 2012

Monster in Ausbildung - Buttons zum Kindergeburtstag -

Ich bin ja immer noch mit dem Kindergeburtstag meines Sohnes beschäftigt. Er wünscht sich eine Gruselparty. Die Peek-A-Boo-Einladungskarten hierzu hatte ich Euch ja schon vorgestellt. Für die Party selbst habe ich mir eine Handlung überlegt. Und zwar bin ich eine Hexe und Ausbilderin in der Monsterschule. Alle Kinder bekommen ein Monster zugewiesen. Das tolle daran ist, dass Benjamin für jeden seiner Freunde ein eigenes, persönliches Monster selbst kreieren konnte und zwar mit dem Stempelset Make a Monster. Er hat die Stempel und die Farben ausgesucht und Muttern hat gestempelt und gemalt. War sehr spannend zu sehen wie er so seine Freunde sieht. Sein kleiner Bruder durfte sich selbst ein Monster zusammenstellen.

Dieses Monster hat Benjamin für sich selbst entworfen.
Und das ist Lennox Monster.

Nun war mein Plan, dass alle Kinder erstmal eine Mutprobe bestehen müssen, bevor sie bei mir in die Ausbildung gehen dürfen. Wenn sie ihre Mutprobe [Hierzu verrate ich noch nichts, da Mamis meiner kleinen Gäste meinen Blog regelmäßig lesen ;-) ] bestanden haben, bekommt jedes Kind seinen "Monster in Ausbildung"-Button.

Habe mir eine Firma im Netz gesucht, bei der man Buttons selbst gestalten kann und bin dabei auf Stylebutton gestoßen. Habe denen zur Probe Benjamins Entwurf geschickt und einen Button der Größe 37mm bestellt. Der Spaß hat mich inkl. Porto € 3,89 gekostet. Und bekommen habe ich diesen tollen Button.
Sieht der nicht einfach cool aus!?!

Und weil mir der so gut gefallen hat, habe ich nun für alle 9 Kinder einen solchen Button bestellt. Und das sind die Entwürfe dazu.


 (Dieser Button ist - ich finde man sieht es ihm an - für das einzige Mädchen auf der Party.)








Finde, den Spruch "Monster in Ausbildung" auch außerhalb der Partyveranstaltung ganz neckisch.
Somit können unsere lieben Kleinen die Buttons auch super jederzeit und überall tragen ;-)))

Für die Monster habe ich Kreise mit der Kreisstanze 1 3/4 ausgestanzt. Die gestempelten Werke selbst habe ich zu ihrem Schutz mit durchsichtigem Paketklebeband überklebt. Sie werden auf der Party zur Kennzeichnung der Trinkbecher verwendet.

Und weil beim "Take Time for You"-Challengeblog gerade Alles erlaubt ist, reiche ich Benjamins Monster da mal ein.

Freitag, 17. August 2012

Bastelanleitung kleiner Koffer für Abschiedsgeschenk - In{k}spire_me Challenge 058

Auf mehrfachen Wunsch verschiedener Kundinnen und Demokolleginnen habe ich mich nun ans Werk gemacht und eine Bastelanleitung zu meinem Koffer-Set vom 14.07.12 zusammengesetellt.

Und da ich für die Fotos ja sowieso nochmal mit Basteln loslegen musste, habe ich gleich noch die Gelegenheit genutzt und die In{k}spire_me Farben der aktuellen Challenge verwendet.
Damit das arme Team von In{k}spire_me sich nicht durch die komplette Anleitung lesen muss, hier erstmal das Foto, mit dem ich an der Challenge teilnehme.
Bitte entschuldigt, dass sich hier noch eine grün-braune Palme dazugeschmuggelt hat ;-) Und auch der Sand, den ich meinen Kids geklaut hab' - ebenso wie die Palme :-))), entspricht nicht ganz den Challenge-Farben. Hoffe Ihr könnt hier ein Auge zudrücken. Lila oder rosa Palmen und Sand hätte ich aber einfach zu albern gefunden. Wollte die Sachen aber auf jeden Fall mal etwas anders in Szene setzen als vor 'nem weißen Hintergrund. Der Hintergrund ist übrigens zu 100% aus Challenge-Farben.
Hoffe es gefällt. Meine Kids hatten auf jeden Fall ihren Spaß!

So, jetzt aber zur Anleitung.
Ich fange mal mit dem größeren Koffer an (hier in Veillchen und Blauregen).


Für alle, die nicht so sehr an den Details interessiert sind, hier erst mal die Schnitt- und Falzzeichnung.
Ich hoffe Ihr könnt alles lesen. Bitte nicht durch die inch-Angaben verwirren lassen. Die habe ich aufgenommen, da mich auch zwei Demo-Kolleginnen aus USA um eine Anleitung gebeten haben.

Und für alle, die mit dieser Zeichnung alleine nicht so viel anfangen können, hier noch ein paar "step by step"-Fotos:
Wenn Ihr Euer Papier wie auf der Zeichnung oben zugeschnitten, gefalzt und mit doppelseitigem Klebeband versehen habt, sollte es so aussehen.
Ich habe hier noch die Ecken der linken Lasche und der kleinen Flügel der rechten Lasche abgerundet. Ich finde die Deckellasche sieht so einfach schöner aus und die Flügel lassen sich so besser in die Box schieben.

Ganz wichtig! Wie bei allen 3D-Projekten gilt, vor dem Zusammenkleben erst Verzieren.
Ich habe hierzu zwei Kacheln (9cm x 6cm) in Blauregen zurechtgeschnitten und diese in der BigShot mit der Prägeform "Quadratisches Gitter" geprägt. Um das Ganze etwas alt und abgenutzt erscheinen zu lassen,habe ich auf den Kacheln mit einem Schwamm etwas Veillchen verwischt. Das Gleiche habe ich mit allen Kanten des Koffers gemacht.
Auch die Löscher für die Klammern sollten vor'm Zusammenkleben gestanzt werden (s.o.).
Dazu könnt Ihr Euch auf der Innenseite der Deckellasche jew. links und rechts eine horizontale Linie mit einem Abstand von 0,7 cm zum Rand einzeichnen. Auf diesen Linien markiert Ihr Euch jeweils zwei Punkte im Abstand von jew. 2,25 cm zum oberen bzw. unteren Rand. Auf diesen 4 Punkten habe ich meine manuelle Stanze angesetzt.

punch holes for the little brads of the handle:
left holes: 
distance to left rim: 5/16 inch
distance to upper and accordingly to lower rim: 14/16 inch
these measures apply also for the right holes

Das Stanzloch für die große Klammer, die die Deckellasche geschlossen hält, habe ich bei den folgenden Maßen angesetzt:
Abstand zum oberen Rand: 3,0 cm
Abstand zum unteren Rand: 2,5 cm
Abstand zum linken Rand: 5,0 cm
Abstand zum rechten Rand: 5,0 cm

punch hole for the big brad, which holds the lid closed
distance to upper rim: 1 3/16 inch
distance to lower rim: 1 inch
distance to left rim: 2 inch
distance to right rim: 2 inch

Als nächstes habe ich den Griff (handle) zugeschnitten (2,0 cm x 14,0 cm; 3/4 inch x 5 1/2 inch) und an den folgenden Stellen gefalzt (scorelines handle):
jeweils von beiden Seiten bei 1,5 cm und 4,0 cm (from each side at 9/16 inch and 1 9/16 inch)
Dann den Griff nach Belieben verzieren.
Um die Löscher für die Klammern auch am Griff an den richtigen Stelle zu setzen, habe ich den Griff zuerst über die bereits gestanzten Löscher geklebt. Hierbei solltet Ihr darauf achten, dass Ihr mindestens 2 cm Abstand zum unteren Rand haltet, denn sonst könnt Ihr später den Koffer nicht verschließen, da die Lasche sonst am Hänkel hängenbleibt.
Dann kann man auf der Rückseite genau sehen wo nochmal durchgestanzt werden muss.

First glue the handle to the box, directly over the already punched holes (Make sure to leave a distance of at least 3/4 inch to the lower rim.) and then turn the lid upside down. Now you can see where to punch the holes for the handle again.


Über das Loch für die große Klammer habe ich einen Dimensional geklebt, um so für etwas Abstand zwischen Klammer und Karton zu sorgen, damit ich die Deckellasche später besser unterhaken kann.

Wer möchte, kann sich innen noch eine Unterteilung einbauen.
Maße der Kachel: 6,5 cm x 9,9 cm,
gefalzt auf der kurzen Kante bei 0,6 cm.
Den 0,6cm breiten Rand in der Mitte bis zur Falzlinie durchtrennen und beide Laschen in entgegengesetzte Richtung falten und mit doppelseitigem Klebeband versehen.
Dann kann man die Lasche einfach auf den Kofferboden aufkleben.

Für meinen ersten Koffer hatte ich das so eingeplant, damit man den Reisepass in die eine Seite stecken kann und in die andere Seite dann die zu Kleidungsstücken gefalteten Geldscheine.

Jetzt könnt Ihr den Koffer endlich zusammenkleben



Wen die Klammern auf der Innenseite der Deckellasche stören, kann hier ja noch eine Kachel d'rüberkleben.

Jetzt fehlen nur noch die schicken Kofferecken.
Dazu habe ich 8 Kreise mit der Kreisstanze 1 1/4 ausgestanzt und die Kreise dann erst der Hälfte nach gefaltet...
...wieder aufgeklappt und dann nochmal um 90° gedreht in die andere Richtung gefaltet, so dass der Kreis dann geviertelt war. Hieraus habe ich an den Falzlinien entlang eines der Viertel ausgeschnitten.


Auch diese Kreise habe ich noch mit dem Schwamm in Veillchen bearbeitet. Dann können sie auf die Ecken geklebt werden. Aber bitte aufpassen, dass Ihr Euch nicht den Deckel zuklebt. Also bitte darauf achten, dass an den zu öffnenden Stellen des Deckels immer die offenen Stellen der Kreise plaziert sind.
Sorry, weiß nicht wie ich es besser ausdrücken soll.

So der Koffer ist fertig und die Ecken leuchten so herrlich metallisch weil ich den Rand der Kreise geinkt habe.
Den Koffer könnt Ihr dann natürlich noch nach Belieben verzieren. Echte Koffer sind ja schliesslich auch meist irgendwie beklebt, beschildert, etc.
Ich habe Flugschilder aus der kleinen Anhängerstanze von SU gefertigt. Damit sie immer zu lesen sind, habe ich sie mit Miniklebepunkten festgeklebt.

Und damit der Koffer nicht so einsam ist, hat er noch einen Schminkkoffer zur Gesellschaft bekommen.

Der Würfel ist gerade groß genug, dass eine lecker Mozartkugel reinpasst, mmhhhh...


Die Box funktioniert nach einem ähnlichen Prinzip wie der Koffer. Hier die Zeichnung dazu:

Und zum Reisen benötigt man natürlich auch einen Reisepass. Mein Reisepass ist die eigentliche Grußkarte für den Beschenkten, kann also innen beschriftet werden.


Das Ornament, dass den Reisepass so toll offiziell aussehen lässt, ist aus dem Sale-A-Bration Set "Glück" aus 2011. Ich habe es mit Versamark gestempelt und dann in Silber embosst.

Hier nochmal die Reisefamilie zusammen, ohne kitschige Deko.

Falls noch irgendetwas unklar ist oder Ihr sonst noch irgendwelche Wünsche/Fragen habt, scheut Euch bitte nicht, Euch bei mir zu melden.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Würde mich übrigens sehr über Fotos für meine Seite "Werke von Freunden und Kunden" freuen, falls ich Euch zu einem Koffergeschenk inspirieren konnte.
Und natürlich freu' ich mich immer riesig über nette Kommentare.