Mittwoch, 25. April 2012

Recycling/Wiederverwertung von Stempelgummiresten

Hallo,
vielleicht ist Euch ja in meinem Post vom 22.04.12 ("Geschenk zum Hochzeitstag - Faltalbum oder squash book") der Stempelabdruck um das Wort "kostbar" aufgefallen. Hier nochmal ein Bild dazu:
Ja, das ist ein Stempelabdruck und nicht gemalt. Hierfür habe ich einfach ein kleines Rechteck aus einem Stempelgummirest von irgendeinem Stampin Up!-Holzstempelset ausgeschnitten und den so entstandenen Rahmen auf ein beliebiges Stück Holz geklebt. 
Denn die Reste, die entstehen, wenn man alle Stempel aus einem Set herausgelöst hat, kleben und funktionieren genauso wunderbar wie die Stempel selbst. Man kann damit also Rahmen in allen erdenklichen Formen ausschneiden oder wenn der Rest groß genug ist auch andere Formen mit der BigShot ausstanzen. Ich habe das z.B. mit der kleinsten Blume aus der Stanzform "Blumen" (Frühjahrsminikatalog) gemacht.

Ihr braucht dafür aber wirklich Bigz-Formen oder BigzL Formen, da andere, dünnere Stanzplatten die dicke Schicht von Schaumstoff und Gummi nicht durchschneiden können.

Eine andere Idee für die Gummireste wäre, sie in viele kleine Stückchen zu schneiden und daraus einen Mosaik-Stempel zu kreieren. Oder man schneidet sich aus den Rändern eine kleine Rasenfläche oder einen Rand-/Bordürenstempel.

Habt Ihr noch tolle Ideen, was man mit den Stempelresten anstellen kann, schreibt mir bitte, bitte, bitte! Ich freue mich immer über neue Ideen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen