Samstag, 11. Februar 2012

Recycling-Karten mit Stanznegativen und Papierresten

Ich bin ja ein kleiner Sparfuchs und ich finde, dass beim Basteln oftmals viel zu viel Papier verschwendet wird.

Kennt Ihr das auch? Ihr wollt eine Karte vorbereiten und stanzt dafür verschiedene Motive aus oder Ihr stempelt Motive vor, malt sie gar noch aus, und beim Zusammenstellen der Karte fällt Euch dann auf, dass Euch die Hälfte der vorbereiteten Sachen so oder in dieser Zusammenstellung gar nicht gefällt.
Mir geht das jedenfalls häufiger so. Und ich hebe alles auf, was ich nicht sofort verwende.

Nun haben sich bei mir ein paar Dosen mit ausgestanzten oder gestempelten Motiven, Stanznegativen und anderen Materialien angesammelt. Es wurde eindeutig Zeit, dass ich von dieser hübschen Sammlung auch mal etwas abbaue. Und so sind die folgenden beiden Geburtstagskarten für Freunde meines Sohnes entstanden.





Für die erste Karte habe ich u.a. Stanznegative der Bigz Stanzform "Blumen, Mageriten # 2" verwendet und für die zweite Karte Stanznegative der Embosslitsform "Dahlie".

In meinem Post "Stanznegative" (April 2011) könnt Ihr zudem sehen, wie hübsch es aussehen kann, wenn man die Stanznegative der Bigz Stanzform "Blumen, Mageriten # 2" mit der Stanze "Wellenkreis" ausstanzt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen