Donnerstag, 23. Februar 2012

Mein Werk vom letzten Bastelabend - Maskentechnik mit Schmetterlingen - Karte zum Beziehungsjubiläum

Am letzten Bastelabend bei mir zu Hause (02.02.) habe ich die folgende Karte zum 8. Beziehungsjubiläum mit meinem Mann begonnen. Jetzt habe ich es endlich geschafft, sie fertig zu stellen.


Für den kleinen Abschnitt im oberen Drittel mit den vielen Schmetterlingen (aus dem Sale-A-Bration-Set 2011 "Sweet Summer"), die vor- und hintereinander fliegen, habe ich die Maskentechnik angewendet.

Und zwar habe ich zuerst den Schmetterling mehrmals auf normalem Papier vorgestempelt und dann ausgeschnitten (ohne die Fühler natürlich, sonst wäre ich wahnsinnig geworden). Nach dem 10.ten hatte ich dann auch einen leichten Koller ;-) Die Schmetterlinge habe ich dann auf einem Streifen Karton in "Vanille Pur" leicht aufgeklebt, so dass ich sie später wieder gut lösen kann. Wichtig ist, dass Ihr einige Schmetterlinge bereits überlappend aufklebt.

Jetzt habe ich über die aufgeklebten Schmetterlinge weitere aufgestempelt und dann den ersten Schmetterling wieder entfernt.

In die so entstandene Lücke habe ich mit Hilfe des "Stamp-a-ma-jig" genau an die Stelle, an der zuvor noch der Schmetterling geklebt hat, einen weiteren hineingestempelt.

Danach habe ich Schritt für Schritt weitere Schmetterlinge entfernt und nachgestempelt bis keine aufgeklebten Exemplare mehr vorhanden waren und ich alle mit Wolllust im Mülleimer entsorgt hatte :-)))

So sieht es auf dem Streifen nun aus, dass einige Schmetterlinge vor und gleichzeitig hinter anderen fliegen.

War natürlich 'ne Menge Aufwand, die mein Mann mit großer Warscheinlichkeit nicht einmal zu schätzen wissen wird. :-( Aber was tut man nicht alles für seine Liebsten!

Ich hoffe Euch gefällt die Karte und die Technik.

Der Streifenhintergrund und die Uhren sind übrigens mit Prägeschablonen in der BigShot entstanden. Ich liebe die BigShot weil man damit auf so vielfältige Weise Karten und anderen Bastelprojekten das gewisse Etwas verleihen kann.

Wenn Ihr Interesse an der Big Shot habt, sie Euch aber, ohne sie vorher ausprobiert zu haben, zu teuer ist, oder wenn Ihr einfach mal sehen wollt, was man mit der BigShot so alles machen kann, dann meldet Euch bei mir.
Ich veranstalte gerne für Euch einen Demo-Abend. Das können wir bei Euch oder auch bei mir zu Hause machen. Laded noch ein paar Freunde ein und ich verspreche, wir werden alle viel Spass beim Prägen und Stanzen haben. Lediglich die Kosten für's Papier würde ich Euch in Rechnung stellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen