Sonntag, 1. Mai 2011

Bonbon-Schachtel

Ich war seit langem mal wieder ganz entspannt als normaler Gast auf einem workshop und hatte eine Menge Spaß.

Hier mein make&take
Für eine Bonbon-Schachtel wie diese nehmt Ihr einfach ein DIN A5 Blatt (21 x 14,8) und falzt es quer bei 5, 10, 15 und 20 cm. Dann faltet Ihr das Papier an den Falzstellen abwechselnd in die eine und dann die andere Richtung (Ziehharmonika-Technik). Wenn es zusammengefaltet ist, lasst Ihr an beiden kurzen Seiten (5cm) jeweils 1cm Rand und zeichnet Euch auf den beiden gegenüberliegenden langen Seiten jeweils ein gleich großes Dreieck ein, das an der langen Seite nicht breiter als 2-3cm sein sollte. Diese 4 Dreiecke schneidet Ihr dann mit der Schere aus. Dann faltet Ihr Euer Blatt wieder auf und formt daraus eine Tüte. Den schmalen Streifen (1cm breit), der beim Falzen enstanden ist, beklebt Ihr mit doppelseitigem Klebeband und fügt so die Schachtel zusammen. An den Stellen, wo die Dreiecke ausgeschnitten wurden, könnt Ihr die Schachtel jeweils mit einem Band zu einem Bonbon zusammenbinden. Anstatt Dreiecke auszuschneiden, könnt Ihr auch mit Kreis- oder anderen Stanzen etwas ausstanzen.

Für die Gestaltung der Bonbon-Schachtel könnt Ihr Eurer Fantasie freien lauf lassen. Ich habe den Hintergrundstempel "Medallion" verwendet. Zuerst habe ich ihn mit "Sahara Sand" benetzt und dann mit runden Schwämmchen "Türkis" und "Himbeerrot" darauf getupft bevor ich das Papier bestempelt habe. Dann habe ich noch in "Kürbisgelb" den neuen Schmetterling aus dem Set "Zuversicht" (Mini-Katalog) gestempelt, ausgeschnitten und auf der Schachtel angebracht. Das Band ist geripptes Geschenkband von SU in "Kürbisgelb".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen